Ich bin Benjamin Fuchs, Jahrgang 1980, Multimediajournalist. Seit 2 Jahren liefere ich Bewegtbildinhalte, Audio und Text aus Brasilien und ganz Südamerika für deutschsprachige Medien. Unter anderem arbeite ich für die Sender der RTL Mediengruppe Deutschland als Korrespondent.

2013 bin ich in São Paulo gelandet: Gewaltige Menschenmassen, Kriminalität, schlechte Luft und jetzt auch noch eine Wasserkrise. Aber São Paulo ist mehr als diese Negativ-Schlagworte und Brasilien ist mehr als São Paulo.

Es ist unglaublich schwer zu fassen. Von europäischen Einwanderern geprägt, von afrikanischstämmigen und indigenen Kulturen. Alles auf einmal. Aus Brasilien kommen viele der besten Rodeoreiter der Welt, aber auch der aktuelle Weltmeister im Wellenreiten. Es ist das Land, in dem Karneval und Samba zu Hause sind, aber auch das zweitgrößte Oktoberfest der Welt. Brasilianische Bands spielen hier deutsche Volkslieder und das Publikum tanzt ausgelassen.

So sehr man versucht, das Land zu verstehen, am Ende sind doch nur Teile greifbar. Eben Geschichten, wie die von Ítalo Romano, der als Kind seine Beine verliert und trotzdem Profiskater wird. Von einem Volk, das erst seine Präsidentin im Amt bestätigt und kein halbes Jahr später zu Millionen auf den Straßen des Landes ihre Amtsenthebung fordert. Die Geschichte von Andressa Urach, die unter dem Druck des geltenen Schönheitsideals Gel und Implantate in ihren Körper operieren lässt, zur TV-Moderatorin wird und dann, irgendwann, auf der Schwelle zum Tod im Krankenhaus, anscheinend zu sich selbst findet.

Solche Geschichten möchte ich hier in meinem Blog sammeln, aber auch einfache, kleine Beobachtungen posten. Bilder, Töne, Links. Ohne Anspruch darauf, dass sich ein vollständiges Bild ergibt. Aber vielleicht kommt so bei Euch ein neuer Fetzen Brasilien hinzu, wie es bei mir auch der Fall ist – ein wenig von der Faszination, die dieses gigantische Land ausmacht.

Eure Kritik, Hinweise und Wünsche nehme ich gerne an.

Schreibt mit bitte an post (at) benjaminfuchs (punkt) tv

Ich freue mich darauf, Euch kennenzulernen.